Unser Spielbericht für das LL-Magazin

Selbst geschriebene Abenteuer könnt Ihr hier veröffentlichen.

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 418

Unser Spielbericht für das LL-Magazin

Beitrag#1von Helmut » Montag 21. Dezember 2009, 12:48

:bit: noch rasch Verbesserungsvorschläge posten! :tha:

Wir haben das Abenteuer "Die Festung des Bergkönigs" für Labyrinth Lord mit fünf Charaktere, der ersten Stufe begonnen. Einen Krieger, einen Kleriker, ein Elf, eine Magierin und einem Zwerg. Die Spieldauer war zwei Abende zu je vier Stunden. Besonders positiv fiel gleich am Anfang der Gruppe die einfache und schnelle Charakter-Erschaffung auf. Gerade in Zeiten wo man in anderen Systemen fast schon einen ganzen Abend für neue Charaktere braucht, eine wirklich angenehme Sache.

Die Gruppe war gerade auf dm Weg nach Larm, als sie den Boten des Bürgermeisters traffen, und den Auftrag zur Säuberung der Bergfeste annahmen. Nicht bevor sie auch noch das letzte Goldstück und den Heiltrank für den Auftrag dem Boten abnahmen. Der Weg zur Bergfestung verlief ohne weitere Vorkommnisse. Der Goblin beim Eingang der Festung konnte, wie auch nicht anders zu erwarten, nach einen nicht so erfolgreichen Pfeilhagel Alarm schlagen. Die darauf alarmierten Wachen konnten den Krieger und den Elfen erlegen, bevor sie selber daran glauben mussten. Das war wirklich ein kräftiger Einstieg. Retro pur!

Die zwei neuen Charaktere, die erschaffen wurden, waren wieder ein Elf und ein Kämpfer. Der Elf, zu seiner Verteidigung muss man sagen spielte zum ersten Mal in seinem Leben ein richtiges Pen&Paper RPG, legte sich auch gleich mit dem Rostmonster an, und verlor dabei seine Gleve, sein Langschwert und seine Rüstung. Ein Klassiker wie es im Buche steht. Die Magierin stürzte sich darauf hin auf das Rostmonster, und unser Kleriker und ausgezogener Zwerg mit einem Knüppel kamen dem Elf und der Magierin zu Hilfe, zusammen erlegten sie das Rostmonster. Im Thronsaal rangen unsere mutigen Kämpfer die zwei Ork-Wachen nieder und entdeckten eine Geheimtür. Nachdem die Gruppe die Speerfalle entschärfen konnte, (mit Hilfe eines Tisches aus der Wachstube) wurden auch noch der Oger und die Kobolde besiegt.

Danach mussten wir leider abbrechen, da es schon ein Uhr war, und die meisten doch einer geregelten Beschäftigung nachgehen.

Gleich am Anfang des zweiten Spielabends gesellte sich zu unserer mutigen Abenteuergruppe auch noch ein Halbling, der natürlich auf dem Weg zur Gruppe den Knopf an der Zwergenstatue drücken musste (Also wurde der Knopf zweimal gedrückt, denn am ersten Abend konnte der Kleriker nicht widerstehen). Nach dem Hinweis auf dem Wandteppich konnte das Rätsel mit dem Thron gelöst werden. Die Schatzkammer (10) wurde entdeckt und ausgeräumt. Sowohl der Riesenegel als auch der Otyuck wurden nicht bekämpft. Die Krabbenspinne fiel unseren Kleriker an, und der Elf (!) konnte nicht widerstehen, das verdorbene Bier (!) zu kosten. Der Zwerg versuchte dann das Bier in den See zu schütten und konnte dabei gerade noch dem wütenden Riesenegel entkommen. Der Halbling Meriaboc wurde befreit, den Grottenschrat hat die Gruppe in der Zelle zurück gelassen. Als letzten Raum betrat die Gruppe den Trainingsraum (9) und versuchte die Morlocks und den Troglodyt vom Gang aus mit Fernkampf zu bekämpfen. Das war der Augenblick, in dem der Bergkönig mit seiner Leibwache seine Chance sah, die unliebsamen Gäste aus der Festung zu vertreiben, und von hinten angriff. Es entbrannte ein heftiger Zwei-Fronten-Kampf im Gang, den die Gruppe für sich entscheiden konnte, dabei entkam der Bergkönig mit gerade noch 4TP. Doch auch die Gruppe hatte in diesem Endkampf gewaltige Verluste: der Elf, Kleriker und Zwerg gingen heim zu ihren Göttern.

Der Halbling, der Krieger und die Magierin überleben, wobei die Magierin im Verlauf des gesamten Abenteuers keinen einzigen Lebenspunkt verloren hatte!

Ich muss wirklich sagen zwei absolut lustiger und unterhaltsame Abende, die mich wirklich an die gute alte Zeit erinnerte.

Bewertungsbogen:

Story-Punkte: 450
Raum-Punkte: 245
695

Minuspunkte:
Fünf tote Charaktere: zweimal der Elf, einmal der Kämpfer, einmal der Kleriker und einmal der Zwerg! -500

Gesamt: 695 - 500 = 195
Ein Geist ohne Bestimmung wandelt auf dunklen Pfaden.
Finde weitere Details und Artikel im Profil des Benutzers

Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
3 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
5 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
2 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Helmut
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 13843
Registriert: 10.2009
Barvermögen: 195,35 Goldstücke
Bank: 6.623.550,00 Goldstücke
Wohnort: Graz
Danke gegeben: 6371
Danke bekommen: 1799x in 1291 Posts
Highscores: 481
Geschlecht: männlich
Dojo: Shindokan Dojo
Isshin-Itto Ryu: 7. Dan

Re: Unser Spielbericht für das LL-Magazin

Beitrag#2von Moritz » Samstag 2. Januar 2010, 20:33

Lasst ihr den Artikel so? Dann copy & paste ich ihn mal schnell in das vorläufige Layout.
Benutzeravatar
Moritz
Weisser Drache
Weisser Drache
 
Beiträge: 216
Registriert: 10.2009
Barvermögen: 987,04 Goldstücke
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 223x in 220 Posts
Highscores: 7
Geschlecht: männlich
Isshin-Itto Ryu: 7. Kyu

Re: Unser Spielbericht für das LL-Magazin

Beitrag#3von Helmut » Donnerstag 7. Januar 2010, 13:28

Jennifer wird noch einmal drüberlesen, aber im Grossen und Ganzen - ja. :d_book:
Ein Geist ohne Bestimmung wandelt auf dunklen Pfaden.
Finde weitere Details und Artikel im Profil des Benutzers

Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
3 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
5 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
2 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Helmut
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 13843
Registriert: 10.2009
Barvermögen: 195,35 Goldstücke
Bank: 6.623.550,00 Goldstücke
Wohnort: Graz
Danke gegeben: 6371
Danke bekommen: 1799x in 1291 Posts
Highscores: 481
Geschlecht: männlich
Dojo: Shindokan Dojo
Isshin-Itto Ryu: 7. Dan

Re: Unser Spielbericht für das LL-Magazin

Beitrag#4von Moritz » Donnerstag 7. Januar 2010, 18:50

Gut. Ich hatte noch zwei Rechtschreibhacker rausgenommen, wenn ich mich recht entsinne!

Es kann nicht jemand von euch was dazu malen oder ein Foto an den Start bringen?!? Das wäre "endgeil"!
Benutzeravatar
Moritz
Weisser Drache
Weisser Drache
 
Beiträge: 216
Registriert: 10.2009
Barvermögen: 987,04 Goldstücke
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 223x in 220 Posts
Highscores: 7
Geschlecht: männlich
Isshin-Itto Ryu: 7. Kyu

Re: Unser Spielbericht für das LL-Magazin

Beitrag#5von Helmut » Donnerstag 7. Januar 2010, 18:57

Hmm, werde mich mal umhören und umsehen, ob wir etwas auftreiben können. :scr:
Ein Geist ohne Bestimmung wandelt auf dunklen Pfaden.
Finde weitere Details und Artikel im Profil des Benutzers

Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
3 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
5 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
2 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Helmut
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 13843
Registriert: 10.2009
Barvermögen: 195,35 Goldstücke
Bank: 6.623.550,00 Goldstücke
Wohnort: Graz
Danke gegeben: 6371
Danke bekommen: 1799x in 1291 Posts
Highscores: 481
Geschlecht: männlich
Dojo: Shindokan Dojo
Isshin-Itto Ryu: 7. Dan

Re: Unser Spielbericht für das LL-Magazin

Beitrag#6von Helmut » Sonntag 10. Januar 2010, 17:07

Korrigierte Version von Ulrich:

Ulrich hat geschrieben: Wir haben das Abenteuer "Die Festung des Bergkönigs" für Labyrinth Lord mit fünf Charakteren der ersten Stufe begonnen. Ein Krieger, ein Kleriker, ein Elf, eine Magierin und ein Zwerg. Die Spieldauer war zwei Abende zu je vier Stunden. Besonders positiv fiel gleich am Anfang der Gruppe die einfache und schnelle Charakter-Erschaffung auf. Gerade in Zeiten wo man in anderen Systemen fast schon einen ganzen Abend für neue Charaktere braucht eine wirklich angenehme Sache.

Die Gruppe war gerade auf dm Weg nach Larm, als sie den Boten des Bürgermeisters trafen, und den Auftrag zur Säuberung der Bergfeste annahmen. Nicht bevor sie auch noch das letzte Goldstück und den Heiltrank für den Auftrag dem Boten abnahmen. Der Weg zur Bergfestung verlief ohne weitere Vorkommnisse. Der Goblin beim Eingang der Festung konnte, wie auch nicht anders zu erwarten, nach einem nicht so erfolgreichen Pfeilhagel Alarm schlagen. Die darauf alarmierten Wachen konnten den Krieger und den Elfen erlegen, bevor sie selber daran glauben mussten. Das war wirklich ein kräftiger Einstieg. Retro pur!

Die zwei neuen Charaktere, die erschaffen wurden, waren wieder ein Elf und ein Kämpfer. Der Elf, zu seiner Verteidigung muss man sagen er spielte zum ersten Mal in seinem Leben ein richtiges Pen&Paper RPG, legte sich auch gleich mit dem Rostmonster an, und verlor dabei seine Gleve, sein Langschwert und seine Rüstung. Ein Klassiker wie es im Buche steht. Die Magierin stürzte sich darauf hin auf das Rostmonster, und unser Kleriker und ausgezogener Zwerg mit einem Knüppel kamen dem Elf und der Magierin zu Hilfe, zusammen erlegten sie das Rostmonster. Im Thronsaal rangen unsere mutigen Kämpfer die zwei Ork-Wachen nieder und entdeckten eine Geheimtür. Nachdem die Gruppe die Speerfalle entschärfen konnte (mit Hilfe eines Tisches aus der Wachstube) wurden auch noch der Oger und die Kobolde besiegt.

Danach mussten wir leider abbrechen, da es schon ein Uhr war, und die meisten doch einer geregelten Beschäftigung nachgehen.

Gleich am Anfang des zweiten Spielabends gesellte sich zu unserer mutigen Abenteuergruppe auch noch ein Halbling, der natürlich auf dem Weg zur Gruppe den Knopf an der Zwergenstatue drücken musste (Also wurde der Knopf zweimal gedrückt, denn am ersten Abend konnte der Kleriker nicht widerstehen). Nach dem Hinweis auf dem Wandteppich konnte das Rätsel mit dem Thron gelöst werden. Die Schatzkammer (10) wurde entdeckt und ausgeräumt. Sowohl der Riesenegel als auch der Otyuck wurden nicht bekämpft. Die Krabbenspinne fiel unseren Kleriker an, und der Elf (!) konnte nicht widerstehen, das verdorbene Bier (!) zu kosten. Der Zwerg versuchte dann das Bier in den See zu schütten und konnte dabei gerade noch dem wütenden Riesenegel entkommen. Der Halbling Meriaboc wurde befreit, den Grottenschrat hat die Gruppe in der Zelle zurück gelassen. Als letzten Raum betrat die Gruppe den Trainingsraum (9) und versuchte die Morlocks und den Troglodyt vom Gang aus mit Fernkampf zu bekämpfen. Das war der Augenblick, in dem der Bergkönig mit seiner Leibwache seine Chance sah, die unliebsamen Gäste aus der Festung zu vertreiben, und von hinten angriff. Es entbrannte ein heftiger Zwei-Fronten-Kampf im Gang, den die Gruppe für sich entscheiden konnte, dabei entkam der Bergkönig mit gerade noch 4TP. Doch auch die Gruppe hatte in diesem Endkampf gewaltige Verluste: der Elf, Kleriker und Zwerg gingen heim zu ihren Göttern.

Der Halbling, der Krieger und die Magierin überleben, wobei die Magierin im Verlauf des gesamten Abenteuers keinen einzigen Lebenspunkt verloren hatte!

Ich muss wirklich sagen zwei absolut lustige und unterhaltsame Abende, die mich wirklich an die gute alte Zeit erinnerten.

Bewertungsbogen:

Story-Punkte: 450
Raum-Punkte: 245
695

Minuspunkte:
Fünf tote Charaktere: zweimal der Elf, einmal der Kämpfer, einmal der Kleriker und einmal der Zwerg! -500

Gesamt: 695 - 500 = 195
Ein Geist ohne Bestimmung wandelt auf dunklen Pfaden.
Finde weitere Details und Artikel im Profil des Benutzers

Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
3 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
5 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
2 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Helmut
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 13843
Registriert: 10.2009
Barvermögen: 195,35 Goldstücke
Bank: 6.623.550,00 Goldstücke
Wohnort: Graz
Danke gegeben: 6371
Danke bekommen: 1799x in 1291 Posts
Highscores: 481
Geschlecht: männlich
Dojo: Shindokan Dojo
Isshin-Itto Ryu: 7. Dan

Re: Unser Spielbericht für das LL-Magazin

Beitrag#7von Helmut » Montag 11. Januar 2010, 00:35

Und hier die Version von Ulrich mit einigen Formulierungsänderungen und weiteren Verbesserungen:
Jennifer hat geschrieben:Wir haben das Abenteuer "Die Festung des Bergkönigs" für Labyrinth Lord mit fünf Charakteren der ersten Stufe begonnen. Ein Krieger, ein Kleriker, ein Elf, eine Magierin und ein Zwerg. Die Spieldauer betrug zwei Abende zu je vier Stunden. Gleich zu Beginn fiel der Gruppe die einfache und schnelle Charakter-Erschaffung besonders positiv auf. Gerade in Zeiten, in denen man in anderen Systemen fast schon einen ganzen Abend für das Erstellen neuer Charaktere benötigt, ist dies eine wirklich angenehme Sache.

Die Gruppe war gerade auf dem Weg nach Larm, als sie den Boten des Bürgermeisters traf und den Auftrag zur Säuberung der Bergfeste annahm (nicht bevor sie dem Boten auch noch das letzte Goldstück und den Heiltrank für den Auftrag abnahmen). Der Weg zur Bergfestung verlief ohne weitere Vorkommnisse. Der Goblin beim Eingang der Festung konnte, wie auch nicht anders zu erwarten, nach einem nicht ganz so erfolgreichen Pfeilhagel Alarm schlagen. Die darauf herbei eilenden Wachen konnten den Krieger und den Elfen erlegen, bevor sie selber daran glauben mussten. Das war wirklich ein kräftiger Einstieg. Retro pur!

Die zwei neuen Charaktere, die erschaffen wurden, waren wieder ein Elf und ein Kämpfer. Der Elf, zu seiner Verteidigung muss man sagen er spielte zum ersten Mal in seinem Leben ein richtiges Pen&Paper RPG, legte sich auch gleich mit dem Rostmonster an und verlor dabei seine Gleve, sein Langschwert und seine Rüstung. Ein Klassiker wie er im Buche steht. Die Magierin stürzte sich darauf hin auf das Rostmonster, und unser Kleriker und der ausgezogene Zwerg mit einem Knüppel kamen dem Elf und der Magierin zu Hilfe; zusammen erlegten sie das Rostmonster. Im Thronsaal rangen unsere mutigen Kämpfer die zwei Ork-Wachen nieder und entdeckten eine Geheimtür. Nachdem die Gruppe die Speerfalle entschärfen konnte (mit Hilfe eines Tisches aus der Wachstube als "Schild") wurden auch noch der Oger und die Kobolde besiegt.

Danach mussten wir leider abbrechen, da es schon ein Uhr war, und die meisten doch einer geregelten Beschäftigung nachgehen.

Gleich am Anfang des zweiten Spielabends gesellte sich zu unserer mutigen Abenteuergruppe auch noch ein Halbling, der natürlich auf dem Weg zur Gruppe den Knopf an der Zwergenstatue drücken musste (Also wurde der Knopf zweimal gedrückt, denn am ersten Abend konnte der Kleriker nicht widerstehen). Nach dem Hinweis auf dem Wandteppich konnte das Rätsel mit dem Thron gelöst werden. Die Schatzkammer (10) wurde entdeckt und ausgeräumt. Sowohl der Riesenegel als auch der Otyuck wurden nicht bekämpft. Die Krabbenspinne fiel unseren Kleriker an, und der Elf (!) konnte nicht widerstehen, das verdorbene Bier (!) zu kosten. Der Zwerg versuchte dann das Bier in den See zu schütten und konnte dabei gerade noch dem wütenden Riesenegel entkommen. Der Halbling Meriaboc wurde befreit, den Grottenschrat hat die Gruppe in der Zelle zurück gelassen. Als letzten Raum betrat die Gruppe den Trainingsraum (9) und versuchte die Morlocks und den Troglodyt vom Gang aus mit Fernkampf zu bekämpfen. Das war der Augenblick, in dem der Bergkönig mit seiner Leibwache seine Chance sah, die unliebsamen Gäste aus der Festung zu vertreiben, und von hinten angriff. Es entbrannte ein heftiger Zwei-Fronten-Kampf im Gang, den die Gruppe für sich entscheiden konnte, dabei entkam der Bergkönig mit gerade noch 4TP. Doch auch die Gruppe hatte in diesem Endkampf gewaltige Verluste: der Elf, Kleriker und Zwerg gingen heim zu ihren Göttern.

Der Halbling, der Krieger und die Magierin überleben, wobei die Magierin im Verlauf des gesamten Abenteuers keinen einzigen Lebenspunkt verloren hatte!

Ich muss wirklich sagen zwei absolut lustige und unterhaltsame Abende, die mich wirklich an die gute alte Zeit erinnerten.

Bewertungsbogen:

Story-Punkte: 450
Raum-Punkte: 245
695

Minuspunkte:
Fünf tote Charaktere: zweimal der Elf, einmal der Kämpfer, einmal der Kleriker und einmal der Zwerg! -500

Gesamt: 695 - 500 = 195
Ein Geist ohne Bestimmung wandelt auf dunklen Pfaden.
Finde weitere Details und Artikel im Profil des Benutzers

Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
3 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
5 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
2 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Helmut
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 13843
Registriert: 10.2009
Barvermögen: 195,35 Goldstücke
Bank: 6.623.550,00 Goldstücke
Wohnort: Graz
Danke gegeben: 6371
Danke bekommen: 1799x in 1291 Posts
Highscores: 481
Geschlecht: männlich
Dojo: Shindokan Dojo
Isshin-Itto Ryu: 7. Dan

Re: Unser Spielbericht für das LL-Magazin

Beitrag#8von Moritz » Montag 22. Februar 2010, 10:32

Hier ist auch die Begleit-Illu zu eurem Artikel!


... irgendwie kommt mir der Spielleiter bekannt vor:

Bild
Benutzeravatar
Moritz
Weisser Drache
Weisser Drache
 
Beiträge: 216
Registriert: 10.2009
Barvermögen: 987,04 Goldstücke
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 223x in 220 Posts
Highscores: 7
Geschlecht: männlich
Isshin-Itto Ryu: 7. Kyu

folgende User möchten sich bei Moritz bedanken:

Re: Unser Spielbericht für das LL-Magazin

Beitrag#9von Helmut » Montag 22. Februar 2010, 10:35

Ja mir auch! :lool:

Wirklich toll gemacht! :dank:
Ein Geist ohne Bestimmung wandelt auf dunklen Pfaden.
Finde weitere Details und Artikel im Profil des Benutzers

Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
3 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
5 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
2 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Helmut
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 13843
Registriert: 10.2009
Barvermögen: 195,35 Goldstücke
Bank: 6.623.550,00 Goldstücke
Wohnort: Graz
Danke gegeben: 6371
Danke bekommen: 1799x in 1291 Posts
Highscores: 481
Geschlecht: männlich
Dojo: Shindokan Dojo
Isshin-Itto Ryu: 7. Dan

Re: Unser Spielbericht für das LL-Magazin

Beitrag#10von Moritz » Montag 22. Februar 2010, 10:50

Da ich mich nicht erinnern konnte, welche Vorgaben ich für das Bild gemacht habe, habe ich nochmal bei Bernd nachgefragt - es ist wirklich reiner Zufall!
Benutzeravatar
Moritz
Weisser Drache
Weisser Drache
 
Beiträge: 216
Registriert: 10.2009
Barvermögen: 987,04 Goldstücke
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 223x in 220 Posts
Highscores: 7
Geschlecht: männlich
Isshin-Itto Ryu: 7. Kyu

folgende User möchten sich bei Moritz bedanken:

Re: Unser Spielbericht für das LL-Magazin

Beitrag#11von Jennifer » Montag 22. Februar 2010, 20:33

Das würde man wirklich nicht annehmen, sieht sehr cool aus (obwohl ich die Gruppe mit Ausnahme des Spielleiters nicht kenne...)
Sachen gibt's!
:rit:
Jennifer

Fang nie an aufzuhören, hör nie auf anzufangen.
(Cicero)
Benutzeravatar
Jennifer
Administratorin
Administratorin
 
Beiträge: 12981
Registriert: 10.2009
Barvermögen: 2.644,27 Goldstücke
Bank: 1.569.719,78 Goldstücke
Wohnort: Graz
Danke gegeben: 1516
Danke bekommen: 1057x in 928 Posts
Highscores: 22
Geschlecht: weiblich
Dojo: Shindokan Dojo
Isshin-Itto Ryu: 6. Dan
BG: 5. Dan Battodo, 5. Dan Jodo, 3. Dan Iaido, 3. Dan Kendo


Zurück zu "Abenteuer"


 
Beteilige Dich mit einer Spende
cron