Paradigmenwechsel im Bereich "Balancing"?

Wissenswertes über D&D und Pathfinder.

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 206

Paradigmenwechsel im Bereich "Balancing"?

Beitrag#1von Helmut » Mittwoch 25. August 2010, 11:46

Moritz hat geschrieben:Ein Thread im DnD-Gate treibt mich mal wieder auf das Seifenkistchen. Nicht, dass ich mich über den Thread ärgern würde, oder mich aufregte - ich bin einfach nur gespannt, ob das andere Rollenspieler ähnlich empfinden wie ich.

EDIT: Ich merke gerade, dass sich die Überschrift so liest, als wäre ich einer brandneuen Entwicklung auf der Spur. Sorry! Ich meditiere über einem Wechsel der Ende der 1990er stattgefunden haben könnte oder stattgefunden hat.

Es geht darum, dass ich beobachtet habe, dass schon während den Zeiten von AD&D 2 - spätestens hin zu D&D 3 ein Wechsel vollzogen wurde. Bis dahin war "das Team der Star". Jeder einzelne zog seine Erfolgeserlebnisse daraus, Abenteuer zu erleben und gemeinsam Situationen zu überstehen, die man alleine oder ohne Teamwork nicht bestanden hätte.

... weiterlesen :2108:
Ein Geist ohne Bestimmung wandelt auf dunklen Pfaden.
Finde weitere Details und Artikel im Profil des Benutzers

Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
3 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
5 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
2 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Helmut
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 13843
Registriert: 10.2009
Barvermögen: 195,35 Goldstücke
Bank: 6.623.550,00 Goldstücke
Wohnort: Graz
Danke gegeben: 6371
Danke bekommen: 1799x in 1291 Posts
Highscores: 481
Geschlecht: männlich
Dojo: Shindokan Dojo
Isshin-Itto Ryu: 7. Dan

Re: Paradigmenwechsel im Bereich "Balancing"?

Beitrag#2von Jennifer » Mittwoch 25. August 2010, 22:49

Ich glaube, dass kann man nicht am System aufhängen.
Auch in früheren Versionen konnte man Charaktere mit starkem Hang zum Alleingang kreieren, wenn man wollte. Kommt drauf an, wie die Gruppe mit den ihr zur verfügbaren Regeln umgeht, meine ich.
Natürlich drängt ein System in eine bestimmte Richtung, die man sich aber bei weitem nicht aufdrängen lassen muss. Inwieweit man darauf eingeht, hängt dann vom Spielstil der einzelnen Spieler oder eben der Gruppe ab.
Jennifer

Fang nie an aufzuhören, hör nie auf anzufangen.
(Cicero)
Benutzeravatar
Jennifer
Administratorin
Administratorin
 
Beiträge: 12981
Registriert: 10.2009
Barvermögen: 2.644,27 Goldstücke
Bank: 1.569.719,78 Goldstücke
Wohnort: Graz
Danke gegeben: 1516
Danke bekommen: 1057x in 928 Posts
Highscores: 22
Geschlecht: weiblich
Dojo: Shindokan Dojo
Isshin-Itto Ryu: 6. Dan
BG: 5. Dan Battodo, 5. Dan Jodo, 3. Dan Iaido, 3. Dan Kendo

folgende User möchten sich bei Jennifer bedanken:


Zurück zu "Dungeon & Dragon und Pahthfinder"


 
Beteilige Dich mit einer Spende
cron